“irgendein Handbuch des Glücks”

Die Götter hatten Sisyphos dazu verurteilt, unablässig einen Felsblock einen Berg hinaufzuwälzen, von dessen Gipfel der Stein von selbst wieder hinunterrollte. Sie hatten mit einiger Berechtigung bedacht, dass es keine fürchterlichere Strafe gibt als eine unnütze und aussichtslose Arbeit.[1. Albert Camus: Der Mythos von Sisyphos. Ein Versuch über das Absurde. Hamburg 1959. Rowohlt. S.98. Der Titel des Podcasts findet sich auf Seite 100.]

[3. Samuel Beckett: Worstward Ho]

 

 

 

 

 

Jedes Gran dieses Steins, jeder Splitter dieses durchnächtigten Berges bedeutet für ihn eine ganze Welt. Der Kampf gegen den Gipfel vermag ein Menschenleben auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.[2. a.a.O. S.101]

avatar Thomas Messner